Strömungsmechanik I / Strömungsdynamik I

Dokumente
  • PDF-Skript der Vorlesung "Strömungsmechanik I (Fluid Dynamics)" (Nur direkt aus dem UNI-Netzwerk erreichbar; auf Englisch) 
  • Weitere Begleitdokumente der Vorlesung "Strömungsmechanik" bzw. "Strömungsdynamik" (Fluid Dynamics)" (Nur direkt aus dem UNI-Netzwerk erreichbar)
Studiengang:
  • Bachelorstudiengang
Modul:
  • Strömungsmechanik
Ziele des Moduls (Kompetenzen):

Auf der Basis der Vermittlung der Grundlagen der Strömungsmechanik und der Strömungs- dynamik haben die Studenten Fertigkeiten zur Untersuchung und Berechnung von inkompres- siblen Strömungen erworben. Sie besitzen Basiskompetenzen zur Betrachtung kompressibler Strömungen. Die Studierenden sind befähigt, eigenständig strömungsmechanische Grund- lagenprobleme zu lösen. Durch die Teilnahme an der Übung sind sie in der Lage, die abstrakten theoretischen Zusam- menhänge in Anwendungsbeispiele zu integrieren. Sie können die Grundgleichungen der Strömungsmechanik in allen Varianten sicher anwenden. Außerdem können sie Grundkonzepte wie Kontrollvolumen und Erhaltungsprinzipien meistern.

Inhalt:

  • Einführung, Grundprinzipien der Strömungsdynamik
  • Wiederholung notwendiger Konzepte der Thermodynamik und der Mathematik
  • Kinematik
  • Kontrollvolumen und Erhaltungsgleichungen
  • Reibungslose Strömungen, Euler-Gleichungen
  • Ruhende Strömungen
  • Bernoulli-Gleichung, Berechnung von Rohrströmungen
  • Impulssatz, Kräfte und Momente
  • Reibungsbehaftete Strömungen, Navier-Stokes-Gleichungen
  • Ähnlichkeitstheorie, dimensionslose Kennzahlen
  • Grundlagen der kompressiblen Strömungen
  • Experimentelle und numerische Untersuchungsmethoden
Lehrformen:
  • Vorlesung
  • Übungen
Voraussetzung für die Teilnahme:
  • Mathematik I und II, Physik, Thermodynamik
Arbeitsaufwand:
  • Präsenzzeit: 56 Stunden,
  • Selbststudium: 94 Stunden
Leistungsnachweise/Prüfung/Credits:
  • Klausur 120 min - 5 CP
Modulverantwortlicher:
  • Prof. Dr.-Ing. Dominique Thévenin

Letzte Änderung: 10.03.2020 - Ansprechpartner: Prof. Dr.-Ing. habil. Dominique Thevenin